*
Logo_HPP
blockHeaderEditIcon
Heilpraktiker für Psychotherapie Darmstadt, Sigrid Bolz, Coaching und Beratung

Trennung bewältigen und verarbeiten

Eine Trennung vom Partner oder der Partnerin kann sehr schmerzhaft sein und einem das Gefühl geben, dass sich der Boden unter den Füßen auftut. Dabei leidet der/die "Verlassene" verständlicherweise meistens stärker darunter als der, der Schluss gemacht hat. Schnell entsteht eine Opfer/Täter Einordnung mit einer damit verbundenen Schuldzuweiseung. Dabei gibt es unterschiedliche Gründe warum es zu einer Trennung kommt und auch verschiedene Standpunkte. Eine Trennung kann auch von beiden beschlossen werden. 

Je nach Dauer und Intensität der Beziehung kann es lange dauern, bis eine Trennung nicht mehr weh tut und man wieder frei für eine neue Partnerschaft ist. Wenn Sie das Gefühl haben Sie kommen so schnell nicht mehr aus dem Loch heraus, in das Sie gefallen sind, ist es gut, wenn Sie sich professionelle Hilfe holen. Denn eine Trennung kann verschiedene Symptome nach sich ziehen und zu einer Anpassungstörung führen. Die Lebensfreude ist verschwunden und die traurige, deprimierte Stimmung wirkt sich jetzt auch negativ auf andere Bereiche aus. Manchmal kann bereits eine psychologische Beratung sehr unterstützend sein, manchmal ist jedoch auch eine Kurzzeit-Psychotherapie notwenig.

Gewinnen Sie wieder Klarheit nach der Trennung

Meist bleiben viele Fragen nach dem Ende einer Partnerschaft offen und die Gedanken drehen sich im Kreis. Dadurch verliert man sich immer mehr und sieht nicht mehr klar, was da eigentlich passiert ist und vorallem wieso. Dabei ist das warum so wichtig, um verstehen zu können, weshalb die Beziehung zur Trennung kam. Auch deshalb, weil wir den Wunsch haben, es das nächste Mal besser zu machen.

Finden Sie heraus was Ihr Anteil am Beziehungsende war

Wer erkennt welchen Anteil er selbst am Scheitern der Beziehung gehabt hat, kommt schneller wieder in die Eigenverantwortlichkeit und fühlt sich nicht mehr als Opfer. Er kann Bilanz ziehen was gut und was schlecht lief in der Partnerschaft. Das ist oft nicht leicht und kann auch schmerzhaft sein, aber es bringt viel Klarheit und öffnet neue Möglichkeiten.

Wie liebevoll und wertschätzend gehen Sie mit sich selber um?

Neben der Aufarbeitung der Beziehung zum Expartner/in ist es auch wichtig, die Beziehung zu sich selbst anzuschauen.

Wo haben Sie sich selbst vielleicht in der Partnerschaft verloren?
Wo sind Ihre eigenen Bedürfnisse und Interessen geblieben? 
Was haben Sie alles getan, um geliebt zu werden?
Lieben Sie sich selbst oder verurteilen Sie sich nur?

Entwickeln Sie wieder Zuversicht und lassen Sie sich vom Leben beschenken

Das hört sich alles nach Arbeit an. Aber es kann viel Spaß machen sich selbst neu kennenzulernen und wieder Lust am Leben zu finden. Dabei können Sie auch entdecken, dass das Leben als Single viele gute Seiten hat und welcher Partner/in wirklich zu Ihnen passt. Nicht selten und ganz unverhofft werden Sie dann von neuen Begegnungen überrascht ...

Eine Trennung ist ähnlich wie ein Trauerprozess. Er bringt viele Gefühle hervor, die jetzt da sein und gefühlt werden wollen. Dabei ist es wichtig, sich dem hinzugeben und die Gefühle nicht wegzudrücken. Denn durch das Ablenken und Wegdrücken zieht sich der Prozess endlos in die Länge - manchmal für viele Jahre - und nimmt uns die Lebendigkeit und Offenheit.

Gerne unterstütze ich Sie dabei: Telefon 06151 159 1099
 

Trennung
blockHeaderEditIcon

Trennung bewältigen
Unterstützung in Darmstadt:
Sigrid Bolz
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Telefon 06151 159 1099
 


Trennung verarbeiten - Coaching & Psychotherapie Sigrid Bolz
 

In jedem Ende liegt ein neuer Anfang.
(Miguel de Unamuno y Yugo)

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail