*
Logo_HPP
blockHeaderEditIcon
Heilpraktiker für Psychotherapie Darmstadt, Sigrid Bolz, Coaching und Beratung

Burnout - Sie haben keine Energie und Lebensfreude mehr?


Sie fühlen sich ausgebrannt, gestresst, erschöpft und antriebslos?

Wer für etwas brennt ist voller Begeisterung und scheint nahezu unerschöpfliche Energiequellen zu haben. Er geht in seiner Arbeit auf und erntet in der Regel Anerkennung und Erfolg. Er fühlt sich am richtigen Platz, kann Einfluss nehmen und wird wertgeschätzt.

Leider machen nicht viele Menschen diese Erfahrung, sondern finden sich eher in einem Hamsterrad wieder. Häufig sind es pflichtbewußte und ehrgeizige Menschen, die von einem Burnout betroffen sind. Dabei gibt es unterschiedliche Beweggründe. Die einen streben nach Erfolg und Anerkennung und geraten dabei in einen Strudel aus finanziellen Abhängigkeiten oder Angst vor Statusverlust. Die anderen haben Probleme sich abzugrenzen und nein zu sagen, fühlen sich für alles verantwortlich und werden gerne mit Arbeit überhäuft. Allen ist gemeinsam, dass sie ihre eigenen Bedürfnisse immer wieder zurückstellen, weil sie einem bestimmten Bild entsprechen wollen, wie sie denken sein zu müssen. Und fast immer sind sie der Überzeugung keine Alternative zu haben. Dabei war die urspüngliche Entscheidung für den Job meist von Hoffnungen auf eine Arbeit getragen, die Entfaltungsmöglichkeiten bietet und auch Spaß machen soll.
 

Wann haben Sie das letzte Mal für etwas gebrannt?

Welche Erwartungen und Hoffnungen hatten Sie zu Beginn Ihrer Tätigkeit? Wo ist Ihre Begeisterung geblieben? Welchen Sinn in Ihrer Arbeit ist Ihnen verloren gegangen? Wo haben Sie sich selbst verloren? Welchen Preis zahlen Sie für Ihre Sicherheit?

Wer rechtzeitig diese Fragen für sich klären kann und mögliche Konsequenzen daraus zieht, kann das Ruder meist noch herumreissen und wieder Fahrt in eine andere Richtung nehmen. Viele sehen sich jedoch in einer ausweglosen Situation gefangen und machen immer weiter wie bisher, da sie denken "es muss doch gehen", "es steht doch soviel damit auf dem Spiel". Doch ein Mensch, der nicht mehr für etwas brennt, muss viel Kraft aufwenden und immer wieder gegen die innere Stimme kämpfen, die längst nicht mehr will. Irgendwann sind die Energiereserven verbraucht und der Körper steigt aus.
 

Es gibt immer Alternativen - Sie können sie im Moment jedoch noch nicht sehen

Wer unter ständigem Stress steht oder stark von Ängsten gebeutelt ist, hat den passenden Weitblick verloren, um Lösungen zu finden. Der Begriff Angst kommt von Enge und da wo es eng ist, sind wir wie in einer Box gefangen, aus der es kein Entrinnen zu geben scheint. Die Alternative zum bisherigen ist jedoch immer außerhalb der Box. Meine Aufgabe ist es, Sie darin zu unterstützen, wieder über die Box hinaus zu blicken und sich zu trauen andere Wege zu entdecken. Dafür ist es hilfreich erst einmal herauszufinden, wo Sie sich selbst verloren haben, d.h. zu erkennen was Ihnen wirklich wichtig ist und wofür Sie wieder "brennen" können.
 

Wie Sie wieder Ruhe in Ihren Körper bringen und die Selbstheilungskräfte anregen

Damit Sie überhaupt wieder freier denken können und wieder Kraft bekommen, ist es wichtig den Parasympathikus anzuregen, damit Ihr Körper sich endlich erholen kann. Nur im Modus des Parasympathikus können die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden. Aus verschiedenen Entspannungsverfahren (Körperpsychotherapie, leichte Hypnose, Body Scan, Progressive Muskelentspannung, Bewußtheitsübungen ...) wählen wir für Sie die effektivste Methode aus, um Ihr vegetatives Nervensystem in der Entspannung und Erholung zu unterstützen.
 

Energie auch durch vitalstoffreiche Nahrung tanken und gesundheitlicher Check-up

Der mangelnden Energie und Kraft auf mentaler und emotionaler Ebene entspricht meist eine schlechte Energieversorung mit Nährstoffen auf körperlicher Ebene. Permanenter Stress wirkt sich auf den ganzen Stoffwechsel aus und führt zu einer schlechteren Durchblutung des Gewebes und der Organe. Gute Nährstoffe werden nicht optimal verdaut und stehen so dem Körper nur in geringen Mengen zur Verfügung, d.h. die Zellen, werden nicht ausreichend mit Vitalstoffen versorgt.

Typischerweise ist es gerade in Berufsgruppen, die besonders häufig von einem Burnout betroffen sind, die Regel, dass Mahlzeiten hektisch in kurzer Zeit oder gar nicht eingenommen werden. Schnelles Essen, ob typisches Fast-Food oder ein Mittagessen in der Kantine, ist oft nicht "lebendig" sondern lange warm gehalten oder fettig frittiert. Natürlich gibt es die Alternative einen Salat aus Rohkost zu sich zu nehmen. Um die Vitalstoffe von Rohkost jedoch gut aufzuschließen ist ein langes Kauen - also Essen mit Zeit und Ruhe - Voraussetzung, jedoch noch keine Garantie, dass die meisten Nährstoffe in den Zellen angekommen. Eine einfache und effektive Möglichkeit lebenswichtige Vitalstoffe aufzunehmen sind die Grünen Smoothies.

Burnout sollte also sowohl durch eine psychische Unterstützung als auch durch entsprechende Stimulierung des Parasympathikus zur Erholung und vitale Ernährung behandelt werden.

Ein Burnout kann auch durch körperliche Ursachen und durch Mangelzustände, Hormonungleichgewichte oder andere Störungen bedingt sein. Deshalb ist es wichtig sich für einen Check-Up in die richtigen ärztliche Hände zu begeben. Der Hausarzt ist dafür nicht immer die richtige Adresse. Körper und Seele beeinflussen sich gegenseitig, weshalb beide Seiten beachtet werden sollten.

Der Burnout ist eng verwandt mit der Depression. Es gibt Mediziner, die Burnout immer als Depression deklarieren.

Burn-Out
blockHeaderEditIcon

Hilfe bei Burnout in Darmstadt
Sigrid Bolz
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Telefon 06151 159 1099


 

Hilfe bei Burn Out Darmstadt Sigrid Bolz



"Die Menschen gehen lieber zugrunde, als dass sie ihre Gewohnheiten ändern." (Leo Tolstoi)

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail